Aktuelles

31. Mai 2017

ForChange Spiele-Labor: Arbeit und Gesellschaft im Wandel

ForChange Veranstaltung im Rahmen der 11. Münchner Hochschultage

» mehr erfahren

17. Mai 2017

Märkte: Zukunftsfähiges Erfolgs- oder überholtes Auslaufmodell?

Vortrag und Podiumsdiskusssion an der Universität Augsburg

» mehr erfahren

5. Mai 2017

Psychosozialer Wandel durch neue Medien

Tagung an der Universität Würzburg

» mehr erfahren

10. April 2017

Wissenschaftskommunikation im Zeitalter sozialer Medien

Veranstaltung zur Verwendung sozialer Medien in der Wissenschaft

» mehr erfahren

16. März 2017

Team Resilience und Team Adaptation

Fachkonferenz des Institut für Leadership und Organisation der LMU München

» mehr erfahren

23. Januar 2017

Country-of-origin Effects in a Global Market: The Case of China

Veröffentlichung von Prof. Holtbrügge, ForChange Projekt Unternehmensübernahme

» mehr erfahren

21. Januar 2017

Teilnahme vom Projekt Dr. Anne von Streit auf dem Wieser Zukunftsforum

Schritte in die Zukunft. Warum es Betreiber des Wandels braucht!

» mehr erfahren
zur Übersicht

Resilienz in Teams

Resilienz in Teams
Rückschläge im Team verarbeiten
und überwinden
Prof. Dr. Martin Högl
Dr. Matthias Weiß
Silja Hartmann, M.Sc.
Ludwig-Maximilians-Universität München, Fakultät für Betriebswirtschaft,
Institute for Leadership and Organization (ILO)

Projektposter

Um dem internationalen Wettbewerbsdruck und der gesteigerten Schnelligkeit in der Abwicklung von Geschäftsprozessen gerecht werden zu können, organisieren Unternehmen Arbeitsprozesse zunehmend team- und/oder projektbasiert. Vor allem in wissensintensiven Bereichen haben sich Teams zur vorherrschenden Organisationsform entwickelt.

In fast allen Unternehmen besteht ein Spannungsfeld zwischen wirtschaftlich notwendigen innerbetrieblichen Anpassungen an ein sich ständig veränderndes Marktumfeld und negativen Nebenwirkungen solcher Maßnahmen auf Mitarbeiter. Während z.B. Umstrukturierungen oder Projektabbrüche für Erhalt und/oder Steigerung von Effizienz und Effektivität in Unternehmen (und damit dem Erhalt von Arbeitsplätzen) häufig unerlässlich sind, führen die damit verbundenen Belastungen für Mitarbeiter vielfach zu erhöhtem Stressniveau, Gesundheitsproblemen und Leistungsabfall. Parallel bewirken gesamtgesellschaftliche, technologische, wirtschaftliche und demographische Trends zu nachhaltigen Veränderungen in der Arbeitsorganisation.

Resilienz ist also in diesem Fall die Fähigkeit, stressbeladene Veränderungsprozesse positiv aufzunehmen und umzusetzen: Wie können Nebenwirkungen betriebswirtschaftlich notwendiger Maßnahmen minimiert oder sogar als Chance zur Weiterentwicklung von Arbeitsteams genutzt werden?

Wie können Unternehmen Veränderungsmaßnahmen und Change-Pro­zesse so vorbereiten, umsetzen und nachbereiten, dass negative Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Teams sowie auf die Arbeits- und Lebensqualität von deren Mitgliedern minimiert werden können?

Wie können sich Teams und deren Mitglieder in Situationen des Wandels "richtig" verhalten und selbst dazu beitragen, negative Auswirkungen zu minimieren?