Aktuelles

15. Oktober 2017

Vorstellung der Resilienzspiele

ForChange präsentierte auf der Münchner Klimaherbst Dult seine Resilienzspiele

» mehr erfahren

4. August 2017

Best Paper Proceedings des 77. Annual Meetings der Academy of Management

ForChange Forschungsergebnisse wuden präsentiert

» mehr erfahren

31. Mai 2017

ForChange Spiele-Labor: Arbeit und Gesellschaft im Wandel

ForChange Veranstaltung im Rahmen der 11. Münchner Hochschultage

» mehr erfahren

17. Mai 2017

Märkte: Zukunftsfähiges Erfolgs- oder überholtes Auslaufmodell?

Vortrag und Podiumsdiskusssion an der Universität Augsburg

» mehr erfahren

5. Mai 2017

Psychosozialer Wandel durch neue Medien

Tagung an der Universität Würzburg

» mehr erfahren

10. April 2017

Wissenschaftskommunikation im Zeitalter sozialer Medien

Veranstaltung zur Verwendung sozialer Medien in der Wissenschaft

» mehr erfahren
zur Übersicht

Beratungs- und Gutachtergremium


Prof. Dr. Michael von Hauff

  • Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, TU Kaiserslautern
  • Forschungsschwerpunkte: nachhaltige Entwicklung und Entwicklungsökonomie
  • Auszeichnung im Jahr 2009 mit dem Deutschen Umweltpreis von B.A.U.M. (Bundesdeutscher Arbeitskreis für umweltbewußtes Management; www.baumev.de) für seine wissenschaftlichen Leistungen zum Thema nachhaltige Entwicklung

 

Prof. Tobias Luthe, Ph.D.

  • Leiter Forschung, Institut für Tourismus und Freizeit, HTW Chur, sowie
  • Dozent für Nachhaltigkeitsmanagement an der Universität Freiburg i. Brsg., Zentrum für Schlüsselqualifikationen
  • Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Interaktion komplexer sozial-ökonomisch-ökologischer (Mensch-Umwelt) Systeme und deren Resilienz zu Umweltveränderungen (insbesondere Tourismus)
  • Gründer und Eco-Entrepreneur der mit dem ISPO Ecodesign Preis ausgezeichneten Sportartikelfirma Grown Skis

 

Dr. Franz Mauelshagen

  • Fellow am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) 
  • Forschungsschwerpunkte: KlimaKultur, Klimageschichte von der Kleinen Eiszeit bis zum „Global Warming“ (ca. 1300-2000), ökonomische Folgen des Klimawandels und seine politische Bewältigung, Umweltgeschichte: Geschichte der Katastrophen, Mediengeschichte der Neuzeit, Reformationsgeschichte, sind die bisherigen Forschungsfelder von Dr. Franz Mauelshagen. Als Fellow am IASS befasst er im Rahmen des Forschungsclusters Nachhaltige Interaktion mit der Athmosphäre sich vor allem mit der Interdependenz menschlicher (Umwelt)Kulturgeschichte mit der Erdgeschichte im Kontext der Anthropozän-Debatte
  • Im Wintersemester 2014/15 war Franz Mauelshagen Fellow am Rachel Carson Center der LMU München.

 

Prof. Dr. Armin Reller

 

Prof. Ortwin Renn

  • Seit 1.2.2016 wissenschaftlicher Direktor am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam. Er setzt dort seine Forschungsarbeiten zu systemischen Risiken und zu Transformationsprozessen in Richtung auf eine nachhaltige Wirtschafts- und Gesellschaftsentwicklung fort und widmet sich dem Thema der nationalen und internationalen Energieversorgung.
  • Seit Hauptforschungsfelder: Risikoanalyse (Governance, Wahrnehmung und Kommunikation), Theorie und Praxis der Bürgerbeteiligung bei öffentlichen Vorhaben, sowie Transformationsprozesse in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung.
  •  Gründungsdirektor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung an der Universität Stuttgart (ZIRIUS)
  • gemeinsam mit Dr. Marion Dreyer und Agnes Lampke Leitung des Forschungsinstituts DIALOGIK, einer gemeinnützige GmbH zur Erforschung und Erprobung innovativer Kommunikations- und Partizipationsstrategien in Planungs- und Konfliktlösungsfragen. 

 

Prof. Dr. Sigrid Roßteutscher

  • Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt sozialer Konflikt und sozialer Wandel am Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main
  • Forschungsschwerpunkt: Soziologie mit dem Schwerpunkt sozialer Konflikt und sozialer Wandel. Ihre empirisch quantitativ und international vergleichend ausgerichteten Forschungsschwerpunkte sind Sozialkapital, Religionssoziologie, Wahlforschung, soziokultureller Wandel, politische Sozialisation und politische Kultur. In Ihrer Forschungsarbeit befasst sie sich u.a. mit der Rolle von Religionen und religiösen Institutionen für die Produktion gesellschaftlicher Solidarität und der Wahl- und Wählerforschung, mit sozialer und politischer Partizipation, Zivilgesellschaft und Bürgerengagement, der demokratischen Rolle sozialen Kapitals sowie dem Vereinsleben in Deutschland und Großbritannien.

 

Prof. Dr. Ulli Vilsmaier

  • Forschungs- und Lehrschwerpunkte:  epistemologische und methodologische Grundlagen sowie Methoden inter- und transdisziplinärer Forschung. In einer Perspektive responsiver Vernunft beschäftigt sie sich mit der Konstitution von Raum und der Gestaltung von inter- und transdisziplinären Zwischenräumen. Zu den Anwendungsfeldern zählen nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung, Energieregionen und regionale Klimaadaptionsprozesse sowie Gebietsschutz und Regionalentwicklung.
  • Weitere Forschungsarbeiten widmen sich der Theorie und Praxis von transdisziplinärer Lehrforschung, dem Globalen Lernen und Lernortwechsel. Neben der Leitung des Methodenzentrums ist sie auch Mitglied im    Institut für Ethik und Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung.