Aktuelles

16. November 2017

Symposium „Streitfrage Resilienz. Wie wir Zukunft gestalten können“

Abschlussveranstaltung des Forschungsverbundes ForChange

» mehr erfahren

1. November 2017

Sammelband „Resilienz“ 2018

Interdisziplinäre Perspektiven zu Wandel und Transformation, hrsg. Karidi, Gutwald, Schneider

» mehr erfahren

15. Oktober 2017

Vorstellung der Resilienzspiele

ForChange präsentierte auf der Münchner Klimaherbst Dult seine Resilienzspiele

» mehr erfahren

27. September 2017

Multiplikatoren-Workshop

Resilienzspiele am Schülerforschungszentrum Augsburg

» mehr erfahren

4. August 2017

Best Paper Proceedings des 77. Annual Meetings der Academy of Management

ForChange Forschungsergebnisse wuden präsentiert

» mehr erfahren
zur Übersicht

Entstehungsgeschichte

Entstehungsgeschichte

Ausgehend von Gesprächen mit Andreas Kapsner und Alexander Herrmann (Gründer von nifu.tv) zu narrativen Darstellungsmöglichkeiten wissenschaftlicher Ergebnisse im Januar 2015 wurden in einigen Runden und spannenden Veranstaltungen sechs Resilienzspiele als Wissensprodukte des Forschungsverbundes entwickelt.

Im Folgenden ist eine chronologische Entwicklung mit Impressionen des Projektverlaufes dargestellt:

  • ­Seit Beginn des Verbunds: Führung von Gesprächen mit Andreas Kapsner und Alexander Herrmann zu narrativen Darstellungsmöglichkeitenwissenschaftlicher Ergebnisse (Storyworld).
  • 13.01.2015: Workshop für die wissenschaftlichen Mitarbeiter mit Andreas Hykade und Alexander Herrmann „tell your story in one picture“.
  • ­Zusammenarbeit von Rebecca Gutwald mit Andreas Kapsner und Alexander Herrmann: Workshop mit Studierenden 2015 und Tagung “Ethics for a Broken World” mit Tim Mulgan, 25.-27.11.2016.
  • 07.04.2016: Workshop mit 7 ForChange ProjektleiterInnen sowie mit Andreas Kapsner, Alexander Herrmann und Daniel Probst zur Klärung, welches Format die Storyworld haben soll. Mit dem Ergebnis, dass Spiele zum Thema Resilienz erstellt werden sollen. 
  • ­19.12.2016: Probespielen der Resilienzspiele im Oberseminar Prof. Sabine Anselm, dem Projekt Diskursarena, Masterstudierenden Advanced Design der Hochschule München und der Gruppe PAIDIA: Drei Spiele werden zur Weiterentwicklung ausgewählt.
  • 09.02.2017: Treffen mit dem Interessentenkreis aus dem Publikum vom 19.12.2016 zur Besprechung der Weiterentwicklung der Spiele.
  • ­01.03.2017: Herbert Mayer beginnt seine Tätigkeit als Koordinator der Spieleentwicklung.
  • ­21./22.3.2017: Workshop in Augsburg zur Weiterentwicklung der drei Spiele (Kooperation mit Masterstudierenden Advanced Design, Hochschule München) 
  • 11.04.2017: Anschlussworkshop Spieleentwicklung in München
  • 31.05.2017: Spiele-Labor im Rahmen der Ökosozialen Hochschultage München